Aktzeichnungen – 5MinutenSkizzen

Regungslos stand sie an ihrem Platz und wurde von etwa
10-15 jungen Mädels angeschaut und gezeichnet. Es war total spannend
zu sehen, wer wie vorging, wie zeichnete, welche Materialien verwendete, welche Formate nutze und wie mit der
Situation klar kam. Denn kaum jemand hatte schon einmal einen nackten
Körper direkt von der Person gezeichnet.  
Da es den anderen die 45-Minuten-Stellungen etwas schwerer fielen, lockerten wir uns jeden Morgen mit Skizzen auf. Alle 5-10 Minuten wechselte die junge hübsche Frau die Pose. In dieser Zeit sollte man das Wesentliche erfasst haben. Es hilft tatsächlich keine Zeit für das Betrachten zu haben sondern den ersten Impuls zeichnen zu müssen. 
Ich hatte zum Glück in der Ausbildung schon einmal einen Crashkurs über das Zeichnen von Körpern. Jede Person kann man über geometrische Körper erfassen. Ich zeichne immer eine schnelle Grundkonstruktion und ziehe darüber die eigentlichen Körperformen auf. Das hilf solche Dinge wie Kontrapost (Standbein, Spielbein = zueinander kippende Hüfte und Schultern = S-gebogene Wirbelsäule und geneigter Kopf) darzustellen.  Unter den dicken Fineliner-Strichen kann man die dünnen Bleistift-Vorzeichnungen erkennen.
Oft war mir sogar diese Zeit zu lang, so dass ich mir bald größere Formate suchte oder einfach 2 Minuten entspannte. Manchmal zeichnete ich dann auch einfach noch ein Detail des Körpers im Ausschnitt, wenn mir etwas nicht so gut gelungen war oder ich eine Figur als schwieriger empfand. 

7 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • was würde ich dafür geben Proportionen und Körper so skizzieren zu können!!!!

    Antworten
    • Wenn es einem nicht leicht fällt: üben bringt einen voran.
      Und man muss immer seinen eigenen Weg finden. Mein Tipp mit den geometrischen Grundkonstruktionen, hat den anderen im Kurs auch nicht geholfen ;) Das muss man auch erst verstehen, wie es funktioniert.

      Liebe Grüße > sara

  • Sehr schöne Zeichnungen,
    in dieser Form habe ich das noch nie gesehen!

    Ganz grossartige Arbeit !

    Antworten
    • Das sind ja auch eigentlich nur Blätter, die ein normaler Künstler nicht dem Publikum zeigen würde.
      Daher sieht man meistens nur so zeichnungen, wie ich sie euch später auch noch zeigen werde.

      Liebe Grüße > sara

    • Hallo Sara,
      ich in auf das fertige Ergebnis gespannt. Aber für mich haben diese Zeichnungen
      auch etwas. Vieleicht grade weil sie nicht perfekt sind.
      Gruss

  • Wahnsinn!
    Mein Talent zum Zeichnen ist nicht so groß wie deins und Körper haben mir immer besonders Schwierigkeiten bereitet. Aber was solls, deine Skizzen gefallen mir und Frauenkörper fand ich schon immer viel interessanter als die von Männern (also vom objektiven Betrachten her, nicht falsch verstehen).
    Deshalb würde mich mal interessieren, was du beim Zeichnen/Skizzieren interessanter findest (soweit du schon Männer gemalt hast)? =)

    Liebe Grüße
    Luisa

    Antworten
    • Dankeschön.
      Also für mich ist weder Frau noch Mann interessanter. Ich würde gerne ein Model zeichnen, das nicht Idealmaße hat oder besonders hübsch ist. Also eine Dickere oder alte Person. Denn die Proportionen einer schlanken Person ist man weitesgehend aus den Medien gewöhnt.
      Ich finde allerding das Zeichnen einer männlichen Person schwieriger – herausfordernder. Da ich einen weiblichen Körper ja aus dem Spiegel kenne ;)

      Liebe Grüße > sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zum Datenschutzhinweis.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen