Die Liebe zur Heimat

Das wird ein Zeichenprojekt, dass auch jeder mit etwas Geduld hinbekommen kann, der von sich behauptet, nicht zeichnen zu können. Perfekt als Deko, als Einzugsgeschenk oder für Mama und Papa ;)

Was Du brauchst:

  • eine ausgedruckte Karte Deines Lieblingslandes
  • Zeichenpapier in der passenden Größe zu Deiner Landkarte
  • eventuell einen Bilderrahmen in der passenden Größe
  • eine Schere
  • Bleistift und Radiergummi
  • Lineal, Fineliner und Papiermarker

Ausschneiden

Als erstes schneidest Du Deine Landkarte an der Grenze aus. Ich habe mir meine Deutschlandkarte auf dickeres Papier gedruckt, damit sie gut als Schablone funktioniert. Um Papier zu sparen habe ich die Rückseite eines fehlerhaften Lebenslaufs genommen.

Anzeichnen und Lieblingsplatz wählen

Jetzt überträgst Du Dein Land mit Bleistift auf das Zeichenpapier. Auch hier rate ich Dir zu einer höheren Gewichtung (mindestens 170g/m²), damit sich das Papier durch Deine Zeichnungen nicht wellt.

Jetzt zeichnest Du ein Herz an den Ort, der Dir besonders wichtig geworden ist. Zum Beispiel, weil Du dort geboren bist oder Deine große Liebe dort kennen gelernt hast. Ich habe Mainz gewählt, weil das der Ort ist, wo ich mit meinem Freund zusammen leben. Ich werde aber noch zwei weitere Varianten mit Sachsen und NRW machen, denn dort sind mein Freund und ich aufgewachsen.

Linien, Linien und nochmal Linien

Jetzt brauchst Du ganz viel Geduld. Denn die Fläche des Landes entsteht nun aus ganz vielen Linien die von dem Herz ausgehen. Du ziehst also mit dem Lineal und Fineliner von Deinem Herz Linien an die Landesgrenze. Am besten unterteilst Du es am Anfang in 16 gleich große Teile (erst Viertel, dann Achtel und danach Sechzehntel). So gelingt Dir eine gleichmäßigere Linienverteilung. Mach dir am besten ein Hörbuch oder einen Film an denn das wird jetzt ein paar Minuten dauern (bei mir waren es ca. 3 Stunden).

Kontrast

Wenn Du die zarten Linien auf dem Papier so magst, musst Du nur noch die Bleistiftstriche weg radieren. Mir war jedoch der Kontrast zu wenig. Darum habe ich mit einem Papiermarker noch den Hintergrund Schwarz gemacht.

Ab in den Rahmen

Ich hatte ja noch den Rahmen von meinem Adventskalender übrig. Damit Dein Bild nicht verrutscht, kannst Du es von hinten am Passepartout mit etwas Tesa, Kreppband oder Washi Tape fixieren.


Für welchen Ort schlägt dein Herz?

Liebe Grüße > sara

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo liebe Sara,
    Dein Bild sieht wirklich toll aus. Ich möchte es gerne nachmachen und als Einweihungsgeschenk verschenken. Hast du für die gleichmäßige Linienführung noch einen Tipp?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Hey. Tut mir leid, dass ich dir erst jetzt antworte.
      es freut mich, dass du es nachmachen möchtest.

      Ich habe mir die Form unterteilt. Ausgehend vom Herz habe ich einen senkrechten Strich nach oben und unten bis zur Grenze gezogen. Und das gleiche auch waagerecht. Diese Viertel habe ich wieder halbiert. Die entstandenen Achtel ebenfalls. Und so weiter und so weiter. Dadurch werden die Abstände zwischen den Linien immer enger aber das regelmäßig.

      Ich hoffe der Tipp kam noch rechtzeitig :)
      Viel Spaß damit.
      Liebe Grüße > sara

  • Sieht sehr schön. Ich mag das Grafische daran sehr. Eine tolle Idee, die sich so maltechnisch Unbegabte wie ich auch zutrauen können. Super auch als Geschenk. LG Undine

    Antworten
    • Dankeschön. Und es freut mich, dass es wirklich etwas für die “Unbegabten” ist :)
      Liebe Grüße > sara

  • Hallo liebe Sara.
    Das sieht wirklich toll aus.
    Hast du super gemacht.
    Das kommt auf meine to do Liste. =)
    Liebste Grüße
    Carina

    Antworten
    • Hey Carina,
      das freut mich sehr! Dankeschön.
      Und viel Spaß beim Zeichnen ;)

      Liebe Grüße > sara

  • Wow – das dauert ja eine Ewigkeit… Arbeiten mit Linien unterschätze ich regelmässig… aber es sieht echt wunderschön aus, und hat sich gelohnt! Das mit dem Hörbuch ist sicher ein guter Tipp – mach ich sowieso häufig zum kreativ werkeln =)
    Ich kann mir auf alle Fälle gut vorstellen, dass du jedes Mal ganz stolz bist, wenn du dieses Bild betrachtest. Es sieht echt toll aus =)
    Hab einen wunderbaren Nachmittag
    lg Debby

    Antworten
    • Guten Morgen Debby,
      dankeschön für Deinen lieben Kommentar. Es freut mich, dass Dir das Bild so sehr gefällt.
      Musik ist bei mir eigentlich meistens der kreative Begleiter, sie lässt mich immer in der Arbeit versinken, ohne dass ich merke, dass ich arbeite :D
      Ich bemühe mich gerade mir einfachere Sachen zum Nachzeichnen auszudenken. :)

      Dir noch einen wunderschönen Freitag
      Liebe Grüße > sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zum Datenschutzhinweis.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen