Pinguru

Wie der Hutschmuck und die Portrait-Büste, ist dieser Pinguru auch in den Projektwochen an der Schule entstanden. Den Namen hat er bekommen, weil er eine Mischung aus Pinguin und Känguru ist. Da er sein Ei durch den Känguru-Beutel nun nicht mehr zwischen den Füßen rollen muss, hat er sich zusätzlich für flugfähige Flügel entschieden.

Diese Arbeit ist fast vollständig aus Holz.
Das Ei habe ich aus Speckstein gefeilt und poliert.
Der Beutel ist in Textil genäht worden.
Alles ist mit Acryl angemalt worden.

Diese Arbeit aus Holz wird auf eine lange Platte mit 3 weiteren Arbeiten geschraubt. Insgesamt sind ca. 10 solcher Platten entstanden. Diese werden an medizinische Kindereinrichtungen in der Region gespendet. Eine süße Idee.

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Wirklich eine kreative Idee.
Gefällt mir gut!

Antworten

Och der ist ja niedlich!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zum Datenschutzhinweis.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen