Weinranke

Ich
hatte euch ja noch versprochen das 3. Gemälde für die Ausstellung
am 1. Mai diesen Jahres vorzustellen. Ihr erinnert euch vielleicht an
meine Zeitnot. Seriöse Homepage, neue Visitenkarten, 3 Gemälde und
ein Präsentationsbuch für den schnellen Überblick sollten in 3
Monaten neben der Schule geschafft werden.

Ursprünglich
war das Motiv ein Auftrag. Mir wurden diverse Weinranken als
Anschauungsmaterial überreicht. Da ich noch ein Gemälde für die
Ausstellung brauchte war mein Plan: Ich male das Bild und wenn es
nicht verkauft wird, geht es an die Auftraggeberin. Durch
die fehlende Zeit wurde aus dem Bild allerdings eher ein Experiment
und kein Gemälde, von dem ich erwartete, dass die Interessentin es
noch haben wollte.

  • Zunächst
    verwarf ich das erste Motiv, dass ich fotografiert hatte. Denn die
    Weinranke war zu verschlungen. Dieses Bild hätte ich niemals
    realistisch innerhalb von einer Woche fertig bekommen.
  • Zweiter
    Punkt: ich verwendete die Farbe, die mir selbst nicht gefiel:
    griftgrün. Nun war es klar, dass ich das andere Motiv später extra
    herstellen würde, diese Farbe hätte auch nicht dem Auftrag
    entsprochen.
  • Nachdem
    ich mit dem Hintergrund begonnen hatte und es echt miserabel aussah,
    wagte ich mich an einen abstrakten Hintergrund. Das ging schnell und
    sah gar nicht mal so schlimm aus.
  • Da
    ich keine Lust hatte mich in die Farben der Weinranke hinein zu
    denken, wurde die Ranke selbst schwarz/weiß.

Man
liest: hier ist alles aus der Not heraus anders geworden.
Die
letzte Möglichkeit das Bild fertig zu stellen war Mittwoch Abend.
Mittwoch kurz vor 22.00 Uhr setzte ich die letzten Striche. Ich war
nicht zufrieden, hatte es jedoch endlich geschafft.

Durch die fehlende Zeit Konnte ich leider kein Foto mit der guten Kamera machen. Deshalb noch ein Bild von der Ausstellung, damit man sieht, wie es im Raum wirkt. 

Das Bild ist übrigens noch immer in der Vinothek der Weinmanufaktur Schwarz in Meißen zu sehen.

Material: Acryl auf Keilrahmen-Leinwand
Zeitaufwand: 14 Stunden
Größe: 50 x 70 cm
Preis: 260 EUR

Ich
hatte euch ja noch versprochen das 3. Gemälde für die Ausstellung
am 1. Mai diesen Jahres vorzustellen. Ihr erinnert euch vielleicht an
meine Zeitnot. Seriöse Homepage, neue Visitenkarten, 3 Gemälde und
ein Präsentationsbuch für den schnellen Überblick sollten in 3
Monaten neben der Schule geschafft werden.

Ursprünglich
war das Motiv ein Auftrag. Mir wurden diverse Weinranken als
Anschauungsmaterial überreicht. Da ich noch ein Gemälde für die
Ausstellung brauchte war mein Plan: Ich male das Bild und wenn es
nicht verkauft wird, geht es an die Auftraggeberin. Durch
die fehlende Zeit wurde aus dem Bild allerdings eher ein Experiment
und kein Gemälde, von dem ich erwartete, dass die Interessentin es
noch haben wollte.

  • Zunächst
    verwarf ich das erste Motiv, dass ich fotografiert hatte. Denn die
    Weinranke war zu verschlungen. Dieses Bild hätte ich niemals
    realistisch innerhalb von einer Woche fertig bekommen.
  • Zweiter
    Punkt: ich verwendete die Farbe, die mir selbst nicht gefiel:
    griftgrün. Nun war es klar, dass ich das andere Motiv später extra
    herstellen würde, diese Farbe hätte auch nicht dem Auftrag
    entsprochen.
  • Nachdem
    ich mit dem Hintergrund begonnen hatte und es echt miserabel aussah,
    wagte ich mich an einen abstrakten Hintergrund. Das ging schnell und
    sah gar nicht mal so schlimm aus.
  • Da
    ich keine Lust hatte mich in die Farben der Weinranke hinein zu
    denken, wurde die Ranke selbst schwarz/weiß.

Man
liest: hier ist alles aus der Not heraus anders geworden.
Die
letzte Möglichkeit das Bild fertig zu stellen war Mittwoch Abend.
Mittwoch kurz vor 22.00 Uhr setzte ich die letzten Striche. Ich war
nicht zufrieden, hatte es jedoch endlich geschafft.

Durch die fehlende Zeit Konnte ich leider kein Foto mit der guten Kamera machen. Deshalb noch ein Bild von der Ausstellung, damit man sieht, wie es im Raum wirkt. 

Das Bild ist übrigens noch immer in der Vinothek der Weinmanufaktur Schwarz in Meißen zu sehen.

Material: Acryl auf Keilrahmen-Leinwand
Zeitaufwand: 14 Stunden
Größe: 50 x 70 cm
Preis: 260 EUR

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Menü